David B. Goldberg, M.A.
David B. Goldberg, M.A.

Die Liste europäischer Touristenziele ist lang, doch die Liste europäischer Terrorziele holt rapide auf: Berlin, Brüssel, London, Madrid, Moskau, Nizza, Paris, Stockholm. Diese und weitere waren Schauplätze gewaltsamer Terrorakte, die in Tragödien endeten. Die Waffen waren Bomben, Messer und normale Autos.

Und warum nur an Europa denken: Auch Bali, New York, Ottawa, Sydney, zahlreiche Kleinstädte in Ägypten und unzählige Städte und Dörfer in ganz Israel wurden zur Zielscheibe. Dazu die unaussprechlichen Gräueltaten in Asien und weiten Teilen Afrikas.

In fast allen Fällen wurden die grausamen Täter von islamischen Lehren beeinflusst.

Die BBC brachte eine Liste der 10 größten wissenschaftlichen Durchbrüche 2016 heraus, darunter die Entdeckung eines 9. Planeten unseres Sonnensystems und die Sichtbarmachung von Gravitationswellen, die erstmals Albert Einstein beschrieb.

Als Reaktion auf diese Liste veröffentlichte ein Forscher an der Universität von Jordanien, Muhammad Abu Rumman, seine eigene zusammengestellte, sarkastische Liste und nannte sie die Liste der 10 bemerkenswerten „Errungenschaften“ in der arabischen Welt 2016 (Al-Ghad [Jordan], 13.01.17, in Auszügen veröffentlicht durch das Middle East Media Research Institute am 11.04.17):

  1. Die Autobomben-Taktik.
  2. Die Verwandlung eines jeglichen Gerätes oder Werkzeugs in ein Kriegsfahrzeug oder eine tödliche Waffe.
  3. „Einsame-Wolf“-Taten, statt sorgfältig geplanter Aktionen.
  4. Fassbomben, wie sie das syrische Militär verwendet.
  5. Erfolge im Bereich der ethnischen Säuberung.
  6. Flüchtlinge.
  7. Die Zerstörung und Sprengung von antiken Stätten.
  8. Unsere Fähigkeiten auf dem Gebiet, unsere eigenen Völker und Strukturen zu zerstören.
  9. [Die Anerkennung] der Wichtigkeit von tyrannischen Regimen zur Erhaltung von Stabilität.
  10. Die Wiederentdeckung des schiitisch-sunnitischen Konfliktes.